J Mascis – What Do We Do Now

29,99 

Lieferzeit: 2-5 Werktage nach Zahlungseingang

Format: LP
NEON PINK vinyl

Wegen Urlaubs ist unser Webshop vom 12.02. – 13.03. geschlossen!

Beschreibung

„What Do We Do Now“ ist das fünfte Solo-Studio-Album, das J MASCIS seit 1996 aufgenommen hat. Das ist offensichtlich kein sehr aggressiver Veröffentlichungszeitplan, aber wenn man die Live-Alben, Gastauftritte und Aufnahmen mit seinen verschiedenen anderen Bands (DINOSAUR JR., THE FOG, HEAVY BLANKET, WITCH, SWEET APPLE und so weiter) mit einbezieht, nun, um LOU REED zu paraphrasieren, „J’s week beats your year“. „What Do We Do Now“ begann sich in den letzten Tagen der Pandemie zu formieren. In seinem eigenen Bisquiteen Studio begann J, eine Reihe von akustischen Stücken zu schreiben, die eine andere Dynamik haben als die Stücke, die er für DINOSAUR JR schreibt. „Wenn ich für die Band schreibe“, sagt er, „versuche ich immer, an Dinge zu denken, zu denen Lou und Murph passen würden. Für mich selbst denke ich mehr darüber nach, was ich mit einer Akustikgitarre machen kann, selbst bei den Leads. Natürlich habe ich dieses Mal ein komplettes Schlagzeug und elektrische Leads hinzugefügt, obwohl die Rhythmus-Parts immer noch rein akustisch sind. Normalerweise versuche ich, die Solo-Sachen einfacher zu machen, damit ich sie selbst spielen kann, aber ich wollte unbedingt das Schlagzeug hinzufügen. Als ich damit angefangen habe, hat sich alles andere von selbst ergeben. So klang es am Ende viel mehr wie eine Bandplatte. Ich weiß nicht genau, warum ich das gemacht habe, aber es ist einfach so passiert.“ Diesmal sind zwei Gastmusiker mit von der Partie: Ken Mauri (von THE B-52S) spielt auf mehreren Stücken Klavier. Da J selbst einige Erfahrung mit den Tasten hat, sagt er auf die Frage, warum er einen Gastmusiker brauchte: „Ken ist großartig, und er spielt alle Tasten. Ich habe auf dem ersten FOG-Album versucht, ein paar Keyboards zu spielen, aber ich fühle mich nur bei den weißen Noten wohl, also ist das irgendwie einschränkend (lacht). Heutzutage könnte ich einfach die Tonhöhe auf einem Mini-Mellotron drehen, um verschiedene Sounds zu spielen, aber schwarze Tasten scheinen mir einfach schwer zu sein. Aus welchem Grund auch immer, ich haue einfach gerne auf die weißen Tasten. Es scheint schwieriger zu sein, herauszufinden, wie man seine Finger um die anderen Tasten herum streckt.“ Mauri hat keine solchen Skrupel und spielt alle Tasten verdammt gut. Besonders gut klingt er bei „I Can’t Find You“, wo er Jack Nitzsche zu Js NEIL YOUNG ist und eine der schönsten Melodien des Albums schafft. Der andere Gastmusiker, Matthew „Doc“ Dunn, ist ebenfalls auf diesem Stück zu hören. Dunns Stahlgitarre schafft es, die musikalischen Kanten der Musik sowohl zu erweitern als auch abzuschwächen und ihr ein volles klassizistisches Profil zu verleihen. Dunn ist ein vielseitiger Musiker aus Ontario, den J durch Matt Valentine (MV & EE) kennengelernt hat. Nachdem J auf Docs großartiger Sub Pop-Single „Your Feel“ aus dem Jahr 2022 mitgespielt hatte, fand er, dass es Zeit für eine Revanche war. Sowohl Dunn als auch Mauri tragen auf wunderbare Weise dazu bei, die Songs von akustischen Skizzen in ausgewachsene Post-Core-Power-Balladen zu verwandeln. „What Do We Do Now“ ist das beste Solo-Album, das J bisher geschrieben hat, und die Art und Weise, wie es präsentiert wird, ist nahezu perfekt. Auf die Frage, ob er auf Tour gehen wird, um das Album zu supporten, sagt J, dass er wohl einige Wochenend-Termine wahrnehmen wird, aber wahrscheinlich keine Band zusammenstellen wird. Und ich bin mir sicher, dass die Songs auch solo und akustisch großartig klingen werden, aber die Arrangements auf diesem Album sind wirklich großartig und geben MASCIS‘ sofort erkennbaren Ansatz, Musik zu machen, einen coolen, anderen Dreh. Also, was machen wir jetzt? Ich weiß es nicht. Aber anscheinend ist das, was J macht, eine seiner besten Platten überhaupt. Hut ab vor ihm. – Byron Coley
Bei uns auf limitiertem farbigem Vinyl solange der Vorrat reicht.. (Sub Pop/ 2024)