Interpol – Turn On The Bright Lights

19,99 

Lieferzeit: 2-5 Werktage nach Zahlungseingang

Format: LP

Beschreibung

Das erste Album von 2002. Irgendwie denkt mensch an Brit-Rock, dabei kommen die doch aus New York. Zwei der Musiker stammen allerdings ursprünglich aus England, das passt ins Bild. Der erste Drummer der Band, ein gewisser Greg Drudy ist übrigens der Inhaber von LEVEL PLANE Records und trommelte bei HOT CROSS und SAETIA. Der ist aber hier schon auf dem Album  nicht mehr dabei. Irgendwie an der Schnittstelle von „The Smiths“ und „Joy Division“ im modernen Gewand? Die Platte ist ein tiefgehendes Meisterwerk: Kühl, entrückt, trotzdem umarmend, klirrend und flirrend – Glitzer und Gosse zur gleichen Zeit. Die flirrenden Gitarren im Zusammenspiel mit der tollen Stimme des Sängers Paul Banks hat mensch so noch nicht gehört, feinster poppiger Postpunk gepart mit der Arroganz New York´s. Hat eigentlich nur Hits, ob das tiefmelancholische „NYC“, das treibende „Say hello to the angels“, „Obstacle 1“, „Leif Erikson“ oder „Stella was a diver and she way always down“. Ein Meilenstein, eine Referenzplatte und eine der besten und wichtigsten Platten der letzten 20 Jahre wenn ihr mich fragt… (cr) (Matador/ 2020)