#22 344

16. August 2009


Sonntag, 16. August

Ort der Handlung: Das Café Riptide im beschaulichen Braunschweig. Es ist Nachmittag, der Himmel ist blau und es ist entsprechend heiß. Arni, ganz in Schwarz, in T-Shirt, kurzen Hosen und Sandalen, und Maren, in schwarzem Jim-Avignon-T-Shirt mit bunten Smileys, blauen Jeans und blauen Crocs, treten auf. Sie gehen kurz ins Café, um Sina, die hinter der Theke steht, bescheid zu sagen, dass sie da sind, holen sich aus dem Spieleschrank den Kniffelblock, den Plastikwürfelbecher mit sechs Würfeln und einen Kugelschreiber, nehmen sich die oberste Zeitschrift vom Zeitschriftenstapel und gehen wieder nach draußen. Vor dem Café öffnet sich ein achteckiger Platz. Das Riptide hat dort Tische und Stühle aufgestellt, mit genügen Platz für den Fußgänger-Durchgangsverkehr. In der Nachbarschaft haben diverse andere Kneipen geöffnet, überall sitzen Leute draußen. Irgendwo läuft, gelegentlich hörbar, Fußball. Arni und Maren setzen sich an den Tisch links vom Ausgang, der jetzt noch im Schatten steht, legen die Zeitschrift auf ihre Vorderseite und beabsichtigen so, die auf die Rückseite gedruckte Vichy-Werbung mit der halbnackten Frau als Kniffelunterlage zu benutzen. Arni und Maren sitzen sich gegenüber.

(Sina) [kommt heraus] Habt ihr schon was gewählt?
(Maren) Ihr habt doch auch Eiskaffe, dafür habt ihr doch auch Eis da – meinst du, dass es möglich ist, dass ich nur Eis bekomme?
(Arni) Also Eiskaffee ohne Kaffee.
(Sina) Muss ich gucken, ich glaube, wir haben nur noch Schoko-Eis da. [geht ab]
(Arni) [blättert in der Zeitschrift und beginnt zu lesen]
(Sina) [kommt heraus] Ich war grad mit dem Kopf in der Truhe, aber das einzige, was ich anbieten kann, ist das Vanilleeis, das wir für den Eiskaffee nehmen.
(Maren) Das ist doch okay.
(Sina) Drei Kugeln, mit Schlagsahne und Schokostreuseln?
(Maren) Nur mit Schokostreuseln!
(Sina) [zu Arni] Und für dich?
(Arni) Ich hätte gerne einen Eiskaffee.
(Sina) [nickt und geht ab]
(Arni) [legt die Zeitschrift mit der Vorderseite nach unten auf den Tisch] Stört’s, wenn ich meine Schuhe ausziehe? [zieht seine Sandalen aus]

(Sina) [bringt einen Eiskaffee und ein Schälchen mit drei Eiskugeln, Schokostreuseln und einer Physalis, bringt das Tablett ins Café zurück und setzt sich zu Arni und Maren an den Tisch, um zu rauchen] Gestern hatten wir hier vegetarisches Barbecue, wart ihr da?
(Arni und Maren) [schütteln die Köpfe]
(Sina) Das war nett, das haben die schon zum zweiten Mal gemacht. Da haben sie dort [zeigt auf die gegenüberliegende Seite des Achtecks] einen großen und zwei kleine Grills aufgebaut. Ich war der Grillmaster, obwohl drei Männer da waren. Chris wollte gar nicht grillen, André später schon, und dann war da noch Lennart, der war mal Praktikant hier, der hat auch mitgegrillt. Aber Chris wollte partout nicht grillen. [zieht an der Zigarette] Der Vorteil: Man kann den ganzen Tag grillen und riecht gut. Ich kenn das von meinem Vater, wenn der grillt, riecht der, als hätte er selber auf dem Grill gelegen.

[Eine Passantin mit einem kleinen Hund geht vorbei}
(Sina) Hunde fangen für mich ab Kniehöhe an.
(Arni) [zieht am Strohhalm seines Eiskaffees] Freunde von uns haben einen Hund, der ist so groß, der liegt auf Partys immer im Wohnzimmer in der Ecke, und wenn der mal aufsteht, ist das ganze Wohnzimmer voll.
[durcheinander redend beklagen sie sich, dass viele Leute mit ihren Hunden nicht umgehen können, und vergleichen das mit überforderten Eltern]
(Sina) Ich habe letzten Fernsehen geguckt, da hatte eine Familie zehn Kinder, beide keine Arbeit und wunderten sich, dass sie kein Geld hatten. Da wundert man sich, dass sie überhaupt so viele Kinder in die Welt gesetzt haben!
(Maren) [löffelt ihr Eis] Stimmt, das hätten sie sich beim [hält kurz inne und gestikuliert vage] siebten Kind schon überlegen können.
(Sina) [ist mit Rauchen fertig und steht auf] Wollt ihr noch was trinken?
(Maren) Ich nehme eine Fritz-Kola ohne Zucker.
(Arni) Und ich mit!

[Fußballgeräusche sind von nebenan aus einem Fernseher zu hören]
(Maren) [gespielt naiv] Bundesliga ist immer wie eine Lotterie. Man weiß nie, was kommt.
[Die Sonne ist inzwischen so weit gewandert, dass Arni und Maren nicht mehr im Schatten sitzen. Sie siedeln mit allem, was sie dabei haben, einen Tisch weiter in Richtung Fußgängerdurchgang um]
(Sina) [kommt mit den Getränken und wundert sich grinsend] Mal sehen, wo ich euch nachher finde!
(Arni) Wir sind Nomaden der Springflut. Die Leute in Braunschweig gucken immer ins Riptide, um die Uhrzeit zu sehen. ‚Schnell nach Hause, ist schon Tisch drei, Tagesschau!’
(Maren) [bereitet endlich den Kniffelblock vor. In die rechte obere Ecke schreibt sie die Zahl 344 und in die Namenszeile zunächst HANS NARR und dann dahinter KARTOFFEL]
(Arni) [beginnt zu würfeln, mit der hohlen Hand, ohne Becher, weil der aus Plastik ist und sehr laut klappert] Ich bin Hans Narr? Na, das passt ja! [Würfelt mit dem zweiten Wurf eine Große Straße auf die Zeitschrift] Tidelding!
(Maren) Ich bin die Kartoffel! [würfelt einen schlechten Wert] Ein mehliger Wurf. [betrachtet die Vichy-Werbung] Dieser Hintern lenkt mich ab!
[beide würfeln abwechselnd, Maren trägt die Werte auf dem Kniffelblock entsprechend ein]
(Maren) [würfelt eine Große Straße]
(Arni) Du hast ‚tidelding’ vergessen! [würfelt, Maren trägt ein]
(Maren) [würfelt drei Einsen, eine Zwei und eine Drei] Ich mach mal nen Kniffel! [schafft ihn jedoch nicht] Bei uns Kartoffeln ist das ein Kniffel!
(Arni) [laut und kurz] Nein! [wieder normal] Ein Kartiffel!
(Maren) Du hast ja Narrenfreiheit, Arni.
(Arni) [über einen guten Wurf] Nice dice! [Will Maren ärgern]
(Maren) Don’t mess with the Kartoffel!
(Arni) [würfelt zwei Fünfen]
(Maren) Fumf!
(Arni) Was mit Fumf. [würfelt keine einzige weitere Fünf] Schade, hätt fast geklappt, ey!
(Maren) [mit Blick auf den fast vollen Block] Wir brauchen beide noch Viererpasch. [Schafft ihn nicht]
(Arni) [schafft ihn auch nicht] Erbärmlich!
(Maren) Niemand hat’s geschafft! [Zählt zusammen, Maren hat 245 Punkte, Arni 231] Die Kartoffel gewinnt! Erster Preis: ne Fritteuse! Oh weh!

[Die Sonne hat Arni und Maren eingeholt, sie wandern in die Ecke weiter, in der tags zuvor noch der Barbecue-Grill gestanden haben muss, und sitzen jetzt genau dem Eingang zum Café gegenüber]
(Arni) [singt, einen russischen Akzent imitierend, zur Melodie von „Mein Hut, der hat drei Ecken“] Mein Chund, der chat drei Beine…
(Maren) [beginnt die zweite Runde] Tidelding!
(Arni) Was ist denn das hier, Straßenbau?
[beide würfeln abwechselnd, Maren notiert wieder die Werte]
(Sina) [kommt heraus] Wollt ihr noch was trinken?
(Maren) Ich hätte gerne eine Bios Holunder-Traube.
(Sina) [zu Arni] Und du?
(Arni) [zeigt auf sein viertelvolles Glas] Ich hab noch, danke!
(Sina) [geht ab]
(Arni) [singt] Mein Chund, der chat drei Köpfe, und kommt aus Tschernobyl…
(Maren) [feststellend] Das singt Arni öfter beim Würfeln.
(Arni) [reicht Maren die Würfel] Wurrrst… Salat.
(Maren) Auch das sagt Arni öfter beim Würfeln.
(Arni) [guckt nach einem miserablen Wurf auf den Kniffelblock, den er nur auf dem Kopf lesen kann, und sucht die Spalte, in der Maren seine Werte eingetragen hat] Wo bin ich?
(Maren) Café Riptide.
(Arni) Mir ist schlecht.
(Maren) Es ist Sonntag. Nachmittag.
(Arni) Schlauberger-Liesel!
(Maren) Ich sag’s nur, wie es ist!!!
(Sina) [kommt aus dem Café heraus genau auf den Tisch zu] Wer ist am führen?
(Maren) [hebt den Finger wie in der Schule] Die Kartoffel! [Arni und Maren haben noch zu trinken, Sina geht wieder ab] Die Kartoffel liegt in Führung, dicht gefolgt vom Narr!
(Arni) [würfelt vier Sechsen]
(Maren) Die Kartoffel kriegt hektische Flecken…
(Arni) Sprossen!
(Maren) [zählt jetzt die Punkte der zweiten Runde zusammen; Arni hat 265, Maren 237 Punkte] Der Narr gewinnt!

[Viele Fußgänger nutzen die Passage als Durchgang, viele werfen Blicke auf das kniffelnde Paar]
(Maren) [bereitet den Block für die dritte Runde vor] Nach wie vor gilt es, die 344 zu knacken. [schreibt ‚waam’ auf den Block, fügt nach kurzem Stutzen ‚sinn’ hinzu]
(Arni) [will eine Große Straße versuchen, aber es klappt nicht]
(Maren) Die Kartoffel zeigt die jetzt, wie’s geht! [würfelt wertlose Zahlen]
(Arni) Aha, so geht das also?
(Maren) Das ist die klassische Kartoffel-Verwirr-Taktik!
(Arni) [gelingt es gleich im nächsten Wurf] Tidelding!
(Maren) Trélegant!
(Arni) Trélegant? Sind das Tiere?
(Maren) Ja. Mit Fühlern. [würfelt fünf Vieren] Kniffel!!!
(Arni) Der erste Kniffel heute! [würfelt vier Vieren] Ich hab oben bis jetzt immer eine mehr. [Das braucht er, um seinen eigenen Rekord, die 344, knacken zu können; Maren würfelt] Für die 344 braucht man oben mindestens einen Kniffel bei Fünfen oder Sechsen, damit das eine kryptische Zahl wie 120 als Summe ergibt. [würfelt fünf Fünfen]
(Maren) Frrrrrrechheit! [würfelt ebenfalls fünf Fünfen, guckt verdutzt auf den Kniffelblock] Kniffel hab ich schon! Das darf man auch nicht oft sagen: Kniffel hab ich schon!
(Arni) Dann streich doch die Chance! [guckt auf den Block] Ich brauch noch ne Große Straße. [würfelt] Tidelding!
(Sina) [kommt raus, setzt sich an den ersten Tisch] Ich bleib mal in der Sonne sitzen. [raucht genüsslich, steht dann auf und räumt Sitzkissen zusammen] Braucht noch jemand ein Kissen?
(Arni) Ja, ich!
(Sina) [bringt es ihm]
(Arni) Danke, und ich hätt auch gerne noch einen freundlichen Kaffee!
(Sina) [steckt Arni ein weiteres Kissen hinter den Rücken] Mit Milch?
(Arni) Bitte. [nickt] Das ist’n Service!
(Maren) [rechnet das Ergebnis der dritten Runde aus; Maren hat 318, Arni 249 Punkte]

(Sina) [bringt die Tasse Kaffee und geht wieder ab]
(Arni) [packt den beigelegten Keks aus der Hülle, beißt ab] Lotte!
(Maren) [deutet Schläge in Arnis Gesicht an] Das gibt gleich Lotte links-rechts!
(Arni) [zeigt ihr kauend den angebissenen Keks, auf dem ‚Lotte’ steht]
(Maren) Whole Lotte Love! Arni fängt an!
(Arni) [beginnt die vierte Runde und würfelt vier Einsen]
(Maren) Arni fängt doch nicht an!
(Arni) [würfelt noch eine Eins] Lautloser Schrei! Haste gehört? [Maren würfelt, Arni ist wieder an der Reihe, würfelt fünf Dreien]
(Maren) Arni fliegt raus! Zwei Runden, zwei Kniffel! [würfelt]
(Arni) [würfelt drei Sechsen, gespielt enttäuscht] Kein Kniffel.
(Maren) Soll ich die Sechsen streichen?
(Arni) Streich den ganzen oberen Bereich.
(Maren) Gerne! [überlegt] Sind Kartoffeln eigentlich automatisch Triebtäter?
(Arni) Je nach Jahreszeit.
(Sina) [kommt aus dem Riptide an den Tisch von Arni und Maren]
(Maren) Ich krieg Hunger!
(Sina) [unterbricht nickend] Einmal. Mit Käse.
(Arni) [lacht] Hunger überbacken!
(Maren) Ich hätte gerne ein Tomate-Mozzarella-Fladenbrot.
(Sina) Gut. [geht ab]
(Maren) [würfelt vier Zweien]
(Arni) Jetzt gibt sie Gas. Jetzt gibt sie Gäschen!
(Maren) Aufgrund meiner Vergäslichkeit…
(Arni) [würfelt und lacht]
(Maren) …muss ich immer schnell machen.
(Arni) [würfelt wertloses Zeug, gespielt erbost] Ooooh!!!! Dich bring ich auch noch mal raus!
(Maren) [würfelt] Ja? Bringst du mich groß raus oder klein?
(Arni) Wenn, dann schon groß! [würfelt erneut wertloses Zeug, guckt auf den Block] Dann streich den Full House!
(Maren) [erkennt besser, was noch offen ist] Du meinst wohl den Viererpasch!
(Arni) Wasse weiße iche!
(Maren) Wasser ist immer unten, weißt du das nicht?
(Arni) Nee! Haste noch nie ne Wolke gesehen?
(Maren) [guckt nach oben in den strahlendblauen Himmel] Nee. Heute nicht.
(Arni) Aber ist doch blau, ist alles Wasser! [grinst] Die Abenteuer von Klein-Maren. Heute: Klein-Maren unter Wasser.
(Maren) [zählt die Punkte zusammen; Arni hat 292, Maren nur 219] Das ist noch nicht mal ein Krokettchen!
(Arni) Ein zufriedenstellendes Resultat!

(Sina) [kommt an Arnis und Marens Tisch]
(Maren) Ich würd gern noch was trinken.
(Sina) Wieder was Limonadiges?
(Maren) [nickt]
(Sina) Kennst du schon die Mate-Cola? Ist wie Mate-Tee, nur eben mit Cola.
(Maren) Die probier ich!
(Sina) [geht ab und kommt mit der Cola wieder; neben Marens fast leerem Glas mit roter Brause steht jetzt eines mit Mate-Cola; Sina geht wieder ab]
(Maren) [stürzt die Bios-Brause hinunter und greift nach dem Cola-Glas] Von Rot zu Schwarz. [trinkt einen Schluck]
Denken kann ich, Gottseidank
mach mir einen Zaubertrank
schütt ihn in mein Köpflein rein
möchte so gern Gewinner sein!
(Arni) [lehnt sich genüßlich zurück] Es ist erstaunlich, wie schön so ein Tag in Braunschweig sein kann, wenn man’s richtig angeht.

[von irgendwo nebenan ist plötzlich Gebrüll zu hören] Tor!!! Nein, Pfosten, das gibt’s ja nicht!!!
(Maren) [dreht ein Kniffelblatt um und zieht darauf Linien]
(Arni) [nimmt den sechsten Würfel hinzu und beginnt die erste Runde Zehntausend] 1.100, ich bin drin!
[sie würfeln abwechselnd. Um ins Spiel zu kommen, müssen sie mit mindestens 1.000 Punkten eröffnen, danach zählen nur die Würfe, die sie mit mindestens 350 Punkten quittiert haben. Gewinner ist, wer als erstes genau 10.000 Punkte erreicht]
(Maren) Auch 1.100, ich bin auch drin!
(Arni) Ich mach… [würfelt fünf Zweien] 20.000!
(Maren) n bisschen drüber! [der Wind weht das Blatt vom Tisch, auf dem Maren die Punkte notiert; sie greift danach, verfehlt es und muss aufstehen, um es aufzuheben; gespielt hysterisch] Keiner hilft mir! Alle sehen, was passiert, aber keiner macht was! [setzt sich, stellt das Colaglas auf das Blatt und würfelt ebenfalls fünf Zweien] Auch 20.000, Mist! Das sind die 10.000 der Verzweifelten, oder was!
[Nach nur sehr wenigen Runden verliert Maren mit geringer Punktzahl. Sie beginnen eine weitere Runde]
(Arni) Wer ist dran? [würfelt] Little dranner boy. [würfelt 1.450 Punkte und ist drin] Nehmich!
(Maren) Nehmich? Wohnt in der Habichschongasse.
(Arni) [würfelt, legt eine Eins heraus, würfelt zwei weitere Einsen, eine Fünf und zwei wertlose Zahlen, hätte also schon 350, die er notieren dürfte, steckt aber den Fünfer-Würfel zu denen, mit denen er erneut würfelt]
(Maren) Der Heeerr möchte mehr!
(Arni) Das reimt sich. Und was sich reimt, ist gut! [würfelt eine weitere Eins und hat also 400] Schrei’ma auf!
(Maren) Schrei ma auf? Uah! [sie braucht viele Runden, um mit 1.050 überhaupt ins Spiel zu kommen, während Arnis Punktekonto wächst] Hätt ich auch nicht mehr mit gerechnet!
(Arni) [hat einen Punktestand von 4.550, würfelt 450, muss quittieren, würfelt 5.000 dazu] Macht 5.450!
(Maren) Dann biste bei… [rechnet] 10.000!
(Arni) Alter! [läst sich überrascht in seinen Stuhl zurückfallen] Das hab ich aber auch noch nie geschafft, bei unter der Hälfte rauszuwürfeln!
[Es geht auf Ladenschluss zu, Sina möchte Feierabend machen]
(Maren) [Räumt die Kniffelzettel zusammen und befördert die sechs Würfel zurück in den Plastikbecher] Das war’s! [Arni und Maren bringen Flaschen und Gläser, Kissen und Kniffelsachen ins Café, bezahlen und verabschieden sich von Sina]


Matze (van Bauseneick)
www.krautnick.de

Eine Reaktion

  1. La Patata
    8. August 2009 · 8:37 Uhr

    Was für ein Tag…was für ein Blog!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stadtplan

Kontakt

Handelsweg 11
38100 Braunschweig

Telefon: 0531/ 2254177

E-Mail: info@cafe-riptide.de

Die Buslinien 411, 412, 416, 418, 422 und 443
halten am Altstadtmarkt

Öffnungszeiten ab dem 1.Mai 2019:
MO: Ruhetag
DI + MI: 16.00 bis 23.00 Uhr*
DO – SA: 12.00 bis 1.00 Uhr*
SO:  geschlossen!

  • bei wenig Betrieb schließen wir eher!